Heilmassagepraxis & Wahlhebamme
Claudia Erlacher
 
 
Zitat:

Ruhe zieht das Leben an, Unruhe verscheucht es.

Gottfried Keller
 

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage wirkt über die Nervenrezeptoren der Haut und beeinflusst den gesamten Organismus. Reize, die durch die Behandlung auf der Haut gesetzt werden, wirken einerseits von unten nach oben, aber auch von innen nach außen. Die Wirkung erfolgt über die Nervenleitungsbahnen im betroffenen Gebiet.
Durch diese Behandlung kommt es zu einem Ausgleich der Hautverschiebung, die Durchblutung und der Stoffwechsel werden angeregt. Folgedessen hat sie eine schmerzlindernde Wirkung.

Es kommt auch zu einer vegetativen Umstimmung, welche positive Folgeerscheinungen sind:

  • vermehrtes Schwitzen
  • vermehrter Harndrang
  • Müdigkeit
  • Hungergefühl

Das vegetative - unbewusste - Nervensystem wird dadurch positiv beeinflusst.

die Bindegewebsmassage wird vor allem angewendet bei:
  • Durchblutungsstörungen, zum Beispiel der Extremitäten
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • chronische Funktionsstörungen der Organe oder des Bewegungsapparates
  • Lähmungen der quergestreiften und glatten Muskulatur
  • Asthma
 


Segmentmassage

Die Segmentmassage ist Teil der Bindegewebsmassage. Mit speziellen Grifftechniken werden einzelne Segmente - Abschnitte - des Körpers gezielt gelockert und behandelt. Wird bei Bedarf in Kombination mit der Bindegewebsmassage angewendet.

nach oben
 


.: Claudia Erlacher, Fischertratten 116, A - 9853 Gmünd  :.